Archiv für den Monat: September 2017

Kunst und Kultur im Wanderparadies am Arlberg erleben

Die Herbsttage am Arlberg haben mehr als nur ein buntes Naturschauspiel zu bieten. Die kühleren Tage eignen sich vor allem auch zum Wandern und Biken, um so die frische und reine Bergluft inhalieren zu können. Wer rund um unser Hotel Aurora unterwegs ist, kann sich aber auf noch mehr Highlights freuen, denn auch in Hinblick auf Kunst und Kultur wird einiges geboten. Neben dem Lech Classic Festival oder dem Lech Philosophicum kann nun auch ein Wanderausflug mit einem Kunsterlebnis kombiniert werden.

Türen, durch die man in eine besondere Kunstwelt eintritt

Das Kunstprojekt „Türe“ – by Daniel Kocher

Auf unserem Weg durch das Wanderparadies Lech Zürs – um genau zu sein, auf dem Etappenwanderweg „Der Grüne Ring“ – findet man auf über 2.000 Metern Seehöhe eine ganzbesondere Kunstinstallation. Diese trägt den Namen „Türe“. Es handelt sich bei diesen künstlerischen Wanderwegbegleitern um Türen.

9 Türen, entworfen von 9 verschiedenen Künstlern aus 5 Nationen, sind seit dem Sommer 2017 für die kommenden 3 Jahre entlang des Etappenwanderweges aufgestellt und laden zum kulturellen Kunstgenuss ein. Es ist spannend zu sehen, wie unterschiedlich und doch ähnlich die Werke der Künstler aus Österreich, Schweiz, Armenien, Deutschland und Italien (Südtirol) sind und wie erstaunlich sich diese Installationen in das Naturbild einfügen. Der künstlerische Leiter des Projekts, der Tiroler Bildhauer Daniel Nikolaus Kocher, sehe in den Türen einen „abgrenzenden Charakter“ und somit können auf künstlerischer Ebene polarisierende Weltthemen aufgegriffen werden.

Daniel Kocher

Kocher: „Es geschieht etwas, wenn man eine Tür passiert. Sie kann Behaglichkeit und Schutz genauso suggerieren wie willkommene Offenheit, aber auch eine unüberwindbare Hürde darstellen.“

Als Wanderer wird man dazu gebracht, seinen Emotionen freien Lauf zu lassen und diese zu interpretieren. Neben dem traumhaften Bergpanorama kann man also auch moderne Kunstwerke mit dem gewissen Etwas bewundern. Das ist auf jeden Fall eine Reise wert. Unser Tipp: Nach der Wanderung gibt es bei uns im Hotel Aurora den perfekten Ausklang für Sinne & Seele – ob im Wellnessbereich, in der gemütlichen Bibliothek oder bei kulinarischen Genussmomenten.

Wer sucht, der findet – die persönliche Lieblingstüre

Künstler Hrachya Vardanyan

1 der 9 Türen – by Daniel Kocher

Auch das Hotel Aurora bzw. ich, Diana Muxel, habe mich diesem Projekt angenommen und bin „Patin“ einer solchen Türe. Die – in meinen Augen schönste – Türe ist jene mit dem Namen „homecoming“ und wurde vom armenischen Künstler Hrachya Vardanyan gestaltet. Sie hat mich am meisten angesprochen und am besten ist, dass auch ein künstlerischer Input aus meiner Familie auf der Türe zu finden ist. Die Häkelspitze, die er eingearbeitet hat, hat meine Mutter angefertigt, die Keramikteile sind von meiner Schwägerin Klaudia und der Türklopfer ist ein naturbelassener Stein aus dem Lech. Der Lech fließt ja bekanntlich in das Schwarze Meer und verbindet so die Alpen mit Armenien – der Heimat des Künstlers. So hat diese Türe sowohl für Hrachya als auch für mich etwas mit „homecoming“ – mit dem Heimkommen zu tun und ich kann damit ebenso etwas Familiäres verbinden.
Aber das ist ja nur 1 von 9 Türen. Ich bin mir sicher, da ist für jeden Kunstgeschmack etwas dabei. Also worauf warten Sie noch, wandern Sie los und entdecken Sie Ihre persönliche Lieblingstüre. Sie werden überrascht sein, wie spannend diese Kunstinstallation inmitten der Arlberger Bergwelt ist.

Es zeigt sich mal wieder, wie abwechslungsreich das Urlaubsparadies Lech am Arlberg ist. Gönnen Sie sich ein paar aktive und erholsame Tage in den Bergen. So können Sie bewusst und vital neue Kraft für den Alltag sammeln und sich bei uns im Hotel Aurora rundum verwöhnen lassen. Denn hier finden Sie den perfekten Mix aus Bewegung, Entspannung und einzigartigem Genuss. Hier geht’s zu unseren top Angeboten und Pauschalen für Ihren Wohlfühlurlaub.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Familie Muxel

Luxus der Stille: Im Hotel Aurora Lech abschalten und durchatmen

Auch wenn die Hitze des Sommers noch nicht abgeklungen ist. In ein paar Wochen zieht der Herbst ein – und mit ihm die Zeit der Ruhe und der Entspannung.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Dann bricht auch wieder die Wander-Hochsaison an. Besonders herrlich verlebt man diese besondere Jahreszeit im zauberhaften Aurora Lech in Lech am Arlberg. Denn hier lernt man einen ganz besonderen Luxus kennen – den Luxus der Stille…

Am 20. September ist es wieder so weit: Mit dem Philosophicum wird das idyllische Örtchen Lech am Arlberg zum Zentrum des internationalen philosophischen Austauschs. Das diesjährige Thema lautet „Mut zur Faulheit. Die Arbeit und ihr Schicksal“ – und es könnte zumindest von der Jahreszeit her nicht trefflicher gewählt sein. Denn gerade im Herbst, so scheint es, verlangsamt sich die Zeit. Der Trubel des Sommers ist passé. Stattdessen brechen Tage der Gemütlichkeit an. Der inneren Reinigung und ja, der – im positiven Sinne – Faulheit und der Stille.

Die wohltuende Wirkung der Langsamkeit, des „sich Zeit lassen“, spürt man in Lech am Arlberg vor allem, wenn man sich auf einen der zahlreichen Wanderwege begibt. Das findet auch unser Aurora-Wander-Guide Carolin: „In den Bergen ist man weit weg vom Alltag – den Sorgen, Aufgaben und Probleme“, erklärt die „Wald- und Wiesenfee“. Carolin kennt die Berge und Seen, jeden Baum, jede Blume und jede Kräuterart rund um unser 1500-Seelen Dorf Lech am Arlberg in- und auswendig und führt die Gäste unseres Hauses entlang ihrer liebsten Routen. Ob für entspannte Genusswanderer oder für anspruchsvolle Aktivsportler: Wer mit Carolin wandert, wandert auch im Gleichschritt mit der Natur, macht immer mal wieder Pausen, hält inne und genießt die Landschaft und das Panorama. „Mir kommen dann immer die tollsten Ideen und ich kann endlich einmal länger über die Dinge nachdenken, die mich wirklich bewegen“, findet die sympathische Wander-Führerin.

Entspannt und gelassen geht es für unsere Gäste auch nach ihrer Wandertour weiter. In unserem hübschen und liebevoll eingerichteten Haus sorgen wir gerne für eine heimelige Stimmung. Dabei ist es eigentlich egal, ob sich unsere Gäste im herrlichen Spa-Bereich oder auf einem der gemütlichen Sessel eingekuschelt in einem guten Buch schmökern. Überall bei uns im Aurora setzt das gleiche Gefühl ein. Das Gefühl, für angekommen zu sein.