Kategorie-Archiv: Allgemein

Den Sommer in Lech begrüßen

Die ersten Frühlingsboten verraten es bereits: Der Sommer naht mit großen Schritten! Ab 21. Juni sind wir im Haus Braunarl  wieder für Sie da und am 28. Juni öffnen wir auch im Hotel Aurora wieder unsere Hoteltüre. Wir freuen uns schon sehr auf einen abwechslungsreichen Bergsommer mit Ihnen! Egal, ob entspannt oder aktiv, sportlich oder kulturell – der Sommer in Lech ist vielseitig und hält für jeden von uns ganz besondere Momente bereit.

Sommereröffnung am Arlberg

Nach einem wunderbaren Winter freuen wir uns nun wieder auf aktive Momente in der Bergwelt rund um Lech beim Wandern und Bergsteigen, beeindruckende Panoramaausblicke beim Mountainbiken oder Golfen und spannende neue Perspektiven im Rahmen der kulturellen Veranstaltungen – so vielfältig ist der Sommer in Lech!

Ab 22. Juni bis 7. Oktober hält der Bergsommer am Arlberg wieder zahlreiche Überraschungen für Sie bereit – einen Blick auf den Veranstaltungskalender können Sie auf unserer Homepage erhaschen.

Sommer ist…Zeit für Golf & Oldtimer

Mit Schwung in den Sommer geht es gleich am 27. Juni, wenn sich Golferinnen und Golfer zum 2. Arlberg Classic Golf Cup am aussichtsreichen Golfplatz in Lech-Zug zusammenfinden. Das beeindruckende Panorama stets im Blick können auch Sie sich im offenen Wettspiel mit Gästen, Hoteliers und Einheimischen messen.

Arlberg Classic Car Rally ((c) Lech Zürs Tourismus, Christoph Schoech)

Und am nächsten Tag wechselt man in den geschichtsträchtigen Oldtimer und macht sich in einem Klassiker der Automobilgeschichte auf, um Teil der Arlberg Classic Car Rally von 28. Juni bis 1. Juli zu sein. Beeindruckende Panoramaaussichten, herausfordernde Streckenführungen über abwechslungsreiche Alpinstraßen und besondere Fahrmomente im historischen Gefährt – da schlägt das Oldtimer-Herz höher!

Sommer ist…Zeit für Kultur

Kulturelle Veranstaltungen vor einer beeindruckenden Bergkulisse, auf andere Gedanken kommen, neue Perspektiven auf unseren Alltag bekommen oder einfach zurücklehnen und genießen – das vielfältige Kulturangebot in Lech ist die perfekte Ergänzung zu Naturerlebnissen beim Wandern, Mountainbiken & Co.

Von 5. bis 8. Juli befasst sich das 5. Medicinicum Lech mit dem Thema „Genuss – Sucht – Gesundheit“ und Vortragende aus den unterschiedlichsten Disziplinen präsentieren interessante Perspektiven auf das Spannungsfeld zwischen Genuss und Sucht, das unseren Alltag beeinflusst.

Musikalische Genüsse erwarten Sie beim 7. Lech Classic Festival von 31. Juli bis 4. August. Ausgewählte Highlights der klassischen Musik sorgen in der Neuen Kirche Lech

Kulturgenuss in Lech ((c) Lech Zürs Tourismus)

für ein ganz besonderes Klangerlebnis bei Stücken von Tschaikowsky, Mozart, Schubert und anderen weltbekannten Komponisten. Und auch Jazz-Liebhaber kommen im Lecher Kultursommer auf ihre Kosten, wenn von 08. bis 12. August renommierte MusikerInnen aus dem In- und Ausland im familiärem Ambiente der Postgarage Lech auftreten. Ein Erlebnis für alle Sinne…

Sommer ist…Zeit für den schönsten Platz Österreichs

Seit vergangenen Herbst ist es offiziell: Der schönste Platz Österreichs liegt wieder bei uns in Vorarlberg! Im Rahmen der Fernsehsendung „9 Schätze – 9 Plätze“ wurde der Körbersee inmitten der Lechtaler Alpen zum schönsten Ort Österreichs 2017 gewählt – was für eine Ehre! Wir freuen uns sehr und können Ihnen einen Ausflug zum beeindruckenden Bergsee wärmstens empfehlen. Erreichen kann man dieses Bergjuwel auf 1.656 Metern Seehöhe nur zu Fuß, im Sommer führt eine idyllische Wanderung dorthin und im Winter empfiehlt sich eine Skitour. Gerade diese Abgeschiedenheit sorgt für die Unberührtheit der Natur rund um den See und auf diesem Weg hat man sich den atemberaubenden Ausblick wirklich verdient!

Sportliche Erlebnisse, Oldtimer-Abenteuer, kulturelle Genüsse und der schönste Platz des Landes – wir freuen uns sehr, den Sommer mit Ihnen begrüßen und erleben zu dürfen.

Bis bald in Lech!

Wandersommer in Lech

Draußen wird es immer wärmer, das satte Grün kehrt langsam zurück, die klaren Gebirgsbäche plätschern und die Tierwelt erwacht aus dem Winterschlaf. Die Zeichen sind eindeutig: Der Berg ruft und unsere Vorfreude auf einen aktiven Bergsommer in Lech steigt. Wir hoffen, Ihre auch?

Unterwegs mit Wanderführerin Carolin

Wir freuen uns sehr, dass unser Ort jetzt auch Mitglied von Europas Wanderdörfern ist und unsere „Mythoslandschaft Arlberg“ mit all ihren Facetten und unzähligen schönen Flecken so gewürdigt wird. Diese schönsten Flecken rund um Lech und aktive Entspannung für Körper und Geist – beides finden Sie auf den regelmäßigen Wanderungen mit unserer professionellen Wanderführerin Carolin Feigenspan. Das Wandern, das ist ihre große Leidenschaft und unsere Bergwelt für sie ein Ort zum Wohlfühlen.

Unsere Wanderführerin Carolin

„Alles ist ruhig, man spürt die Natur, atmet tief durch und lässt der Seele ihren Lauf und Raum. Dieses Gefühl möchte ich den Aurora-Gästen mitgeben“, erzählt Carolin von ihrer Motivation als Wanderführerin. Sie können das bei Genusswanderungen, Sonnenaufgangswanderungen, Nordic-Walking, Spaziergängen und vielem mehr an der Seite von Carolin erleben – ganz nach unserem Motto „Berge für die Sinne“.

Wandern in seiner ganzen Vielfalt…

Wandersommer in Lech

Alle Sinne werden auch bei einer Wanderung am Grünen Ring – dem sommerlichen Pendant zum legendären Weißen Ring – stimuliert, denn da treffen Bergwelten auf die Welt der Sagen. Ja, das klingt ungewöhnlich, doch wer sich darauf einlässt, wird belohnt. Auf den drei Etappen entdecken Sie beeindruckende Naturschauplätze, die Sie mit der literarischen Wanderkarte ganz bewusst erleben und an denen Sie in eine moderne Sagenwelt voller mystischer Naturgeister und Fabelwesen eintauchen. Mit viel Charme und einem Augenzwinkern laden die literarischen Wanderkarten dazu ein, die Lecher Bergwelt mit anderen Augen zu sehen.

Aber auch abseits des Grünen Rings hat der Wandersommer in Lech viel zu bieten und die majestätische Bergwelt liegt direkt vor unserer Haustüre – einfach herrlich! Ganze 350 Kilometer umfasst das Netz an Wanderwegen in Lech/Zürs und für jeden Anspruch ist da etwas dabei. Heute eine gemütliche Genusswanderung zu einer urigen Alm und morgen ein herausfordernder Gipfelsieg, die Bergwelt lockt jeden Tag aufs Neue mit ihrer Wandervielfalt.

Der ganze Sommer inklusive mit der Lech Card

Wer die Sommerbergbahnen nutzen möchte, um beim Wandern noch höher hinaus zu kommen, dem sei die Lech Card ans Herz gelegt. Da steckt der ganze Bergsommer in einer Karte: alle Sommerbergbahnen, Fahrten mit dem Orts- und Wanderbus, Wasserspaß, geführte Themenwanderungen, abenteuerreiches Kinderprogramm, Kultur & Museen. Die Lech Card gibt’s schon ab 21 Euro und für Kinder bis 14 ist sie sogar gratis – Ihre Karte für das Mehr an Bergsommer für die ganze Familie.

Auf den Spuren des Lech

Der Lech ist nicht nur Namensgeber für unseren schönen Ort in den Alpen, entlang des Flusses führt auch ein beeindruckender und wunderbarer Weitwanderweg.

Unterwegs am Lechweg ((c) Lech Zürs Tourismus, Christoph Schoech)

Der Lechweg ist einer der schönsten qualifizierten Weitwanderwege Europas und folgt auf seinen 125 Kilometern dem beeindruckenden Fluss von seiner Quelle beim Formarinseee bis zum Lechfall im Allgäu. In einer der letzten Wildflusslandschaften Europas erleben Sie beim Wandern entlang des türkisen Wassers eine ganze besondere Auszeit vom Alltag, die Körper und Geist einfach gut tut. Insgesamt 15 Etappen umfasst der Lechweg, drei davon können Sie direkt vom Hotel Aurora aus erwandern. Gerne verraten wir Ihnen persönlich alles Wissenswerte zu diesen schönen Wanderungen!

Berge für die Sinne und ein Haus für die Seele…beim Wanderurlaub im Hotel Aurora und Haus Braunarl in Lech. Wir freuen uns auf Sie!

 

Sonnenskilauf & Firnschneezeit in Lech am Arlberg

Wenn die Temperaturen milder werden, die Frühlingssonne vom Himmel lacht und der Firnschnee bei den Schwüngen im Schnee so herrlich glitzert und zischt – dann ist wieder Zeit für genussvollen Sonnenskilauf bei uns in Lech. Auch wenn die meisten Wintersportfans ihren Winterurlaub rund um Weihnachten oder im Jänner und Feber antreten – der Frühling ist eine ganz besondere Zeit für Skiurlaub in Lech.

Genussskilauf in der Frühlingssonne  

Auf über 1.500 Höhenmetern und mehr genießt man auch im März und April die ganze Vielfalt der 305 abwechslungsreichen Pistenkilometer. Noch bis 22. April ist die Skisaison in vollem Gange und dank des traumhaften Winters genießen Sie auch jetzt noch wunderbare Pisten und die verschneite Bergwelt des Arlbergs.

Sonnenskilauf in Lech

Besonderen Skigenuss unter der wärmenden Frühlingssonne bringt „Der Weiße Ring“ – DIE legendäre Skirunde am Arlberg. Die 22 Kilometer pures Skivergnügen sind für den geübten Skifahrer in einigen Stunden zu schaffen und belohnen einen mit wunderbaren Panoramaausblicken auf die umliegenden Alpen. Und zwischendurch ein Zwischenstopp auf einer sonnigen Panoramaterrasse oder Aussichtsplattform…einfach perfekt!

Mit Schwung in den Frühling: Frühlingsveranstaltungen in Lech  

Nicht nur auf den Pisten, auch auf dem Veranstaltungskalender ist im Frühling in Lech so einiges los. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei – aber lesen Sie selbst:

Ein besonderes Frühlingshighlight ist auch heuer das Tanzcafé Arlberg von 1. bis 15. April, denn da heißt es wieder: „Tanzen wie früher mit Musik von heute“! Im gesamten Skigebiet verteilt finden bei freiem Eintritt Konzerte statt, die den Frühling mit ihrer musikalischen Vielfalt begrüßen. Swing-Melodien, die einen auf eine Reise zurück in die 1930er mitnehmen, innovativer Elektroswing, charmanter Jazz-Sound oder Elektrobeats – heimische und internationale Musikerinnen und Musiker sorgen für die perfekte musikalische Unterhaltung bei einer Skipause oder für einen gelungenen Konzertabend. Die Live-Auftritte beim Vintage-Music-Festival werden heuer erstmals durch einen „Mitmach-Teil“ ergänzt: Bei den „Swing & Snow–Kursen“ können Sie unter professioneller Anleitung Swing tanzen lernen – und Ihre Fähigkeiten bei den mitreißenden Konzerten gleich ausprobieren.

Tanzcafe Arlberg, (c) Lech Zürs Tourismus, Kirstin Tödtling

Ein musikalisches Highlight jagt im Frühling in Lech Zürs das nächste: Am 5. April ist mit DJ Tiësto ein wahrer Mega-Star live am Edelweißplatz in Zürs zu erleben. Der Niederländer ist erfolgreicher Musikproduzent, Grammypreisträger und begeistert mit seinem Trance- und House-Sound die Massen – ganze Fußballstadien hat er schon gefüllt! Da sind beste Stimmung und ein tanzbarer Abschluss des Skitages bei seinem Auftritt in Zürs garantiert.

Schwungvoll geht es auch am 7. April beim 3. Int. KÄSTLE Dirndl Skitag zu: Über 300 Ski-Fans erobern da die Pisten im Skigebiet Lech-Zürs in Dirndl und Lederhosen – da schlägt das Trachten-Liebhaber-Herz höher! Und nach der Pistengaudi geht der Spaß beim Après Ski zu Volksmusik-Sound weiter. Dieser besondere Skitag macht schon beim Zuschauen Spaß! Volksmusik spielt auch beim 23. Oberlecher Frühlingsfest von 13. bis 15. April eine wichtige Rolle, wenn zum Beispiel „Die Seer“ auftreten. Perfekter Sonnenskilauf bei Musik und Firnschnee im April in Lech!

So vielfältig ist das Programm zur Frühlingsskilauf-Zeit in Lech – hier finden Sie alle Veranstaltungen auf einen Blick. Wir freuen uns auf abwechslungsreiche Sonnenskilauf-Tage mit Ihnen am Arlberg!

 

Der Körbersee schreibt rot-weiß-rote Erfolgsgeschichte

Am 26.10.2017 war es wieder soweit. Der Sieger der ORF 2-Sendung „9 Plätze – 9 Schätze – So schön ist Österreich” wurde verkündet und wir sind ganz nah dran. Kurz dazu, worum es bei der TV-Show geht: Es werden insgesamt 27 Orte und Plätze, alle Bundesländer sind vertreten, vorgestellt, damit Österreich alle verborgenen Schätze 2017 zu sehen bekommt. In den Wochen zuvor hatte das Publikum die Möglichkeit, für Ihren Lieblingsplatz zu stimmen und so einen Sieger zu küren. Am Nationalfeiertag wurde dann jener Ort mit den meisten Stimmen zum „schönsten verborgenen Schatz 2017“ gekrönt. Und wir im Hotel Aurora sind nun unglaublich stolz, dass der 1. Platz an einen See ganz in unserer Nähe geht. „And the Winner is“ … der Körbersee in Vorarlberg!

Verborgenes Naturjuwel

Auf 1.654 m gelegen, mit einer Fläche von 3,1 ha und einer maximalen Tiefe von 8,3 m – so zeigt sich der Körbersee im Vorarlberger Gemeindegebiet Schröcken.  Flächenmäßig ist es eher ein kleiner See, zeichnet sich aber durch die hervorragende Trinkwasserqualität und das umliegende, wunderschöne Bergpanorama aus. Der See ist nur zu Fuß erreichbar, da er inmitten der Lechtaler Alpen liegt. Dabei eröffnet sich aber um den See herum ein traumhaftes Wandergebiet im Sommer und ein abwechslungsreiches Skigebiet (mit der Ski-Schaukel Falken [Körbersee]) im Winter. Der See steht unter Naturschutz, ist ein Zuhause für Fische wie z. B. Forellen und bietet auch einen geschützten Lebensraum für seltene Pflanzen am Ufer. Das Schwimmen im See ist zwar nicht verboten, dennoch ist es nur etwas für Hartgesottene, denn die Wassertemperatur steigt selbst an Sommertagen kaum über 14 °C.  Na, Lust auf einen wahren Frischekick? Von unserem Hotel Aurora aus gelangen Sie in rund 15 Autominuten nach Warth, wovon Sie dann mit den Liftanlagen in das Wander- und Skiparadies Warth-Schröcken eintauchen und eine Tour zu dem schönsten See Österreichs machen können.

Ihr persönlicher Lieblingsplatz in Österreich

Für uns im Hotel Aurora in Lech ist es besonders wichtig, für Sie einen Platz zum Wohlfühlen und Erholen zu schaffen. Wir möchten für Sie Ihr persönlicher Schatz in Österreich sein! Neben unserem Aurora-Team, das besonders viel Liebe und besten Service in das Haus bringt, sind wir auch in der glücklichen Lage, in der Arlberg Region leben zu dürfen. Das ermöglicht es uns und auch Ihnen, einen Urlaub in den Bergen zu verbringen und das aktiv oder entspannt – für 100 % Wohlfühlfaktor auf allen Ebenen. Ob Wandern, Bike und Schwimmen in der Sommersaison oder Skifahren, Rodeln und Langlaufen in den Wintermonaten, hier bleiben keine Urlaubswünsche offen. Dazu sind das unvergessliche Alpenpanorama, die klare Bergluft und die echte österreichische Gastfreundschaft stets inklusive.

Gut gerüstet für erfolgreiche Urlaubserlebnisse

Damit auch Sie Ihren Urlaub zu einer persönlichen Erfolgsgeschichte machen können, bedarf es guter Vorbereitung – besonders jetzt, wo der Sommer vorbei ist, der Herbst schon leise „ade“ sagt und der erste Schnee von den Gipfeln glänzt. Ja, der Winter steht vor der Tür und unser Wintersportherz lacht bereits voller Vorfreude. Dennoch wissen wir als begeisterte Wintersportler, dass gerade im Winterurlaub beim Skifahren oder auch abseits der Piste die Sicherheit ein wichtiger Aspekt ist. Daher sollten wir die Zeit im November nutzen, um unser Wintersportequipment auf Herz und Nieren zu testen und ggf. zu erneuern oder reparieren. Denn wer gut gerüstet ins Wintervergnügen startet, hat definitiv mehr vom Urlaub. Und genau dieses Sicherheitsthema steht von 30.11.-02.12.2017 bei der
6. Snow & Safety Conference
im Mittelpunkt. Sichern Sie sich am besten gleich Ihren Platz bei uns im Hotel Aurora und seien Sie up-to-date und gut vorbereitet für den kommenden Winter.

 

Wir freuen uns auf Sie!

Das war der Sommer im Hotel Aurora

Der Sommer neigt sich nun langsam dem Ende zu und die herbstlichen Tage verzaubern nicht nur die Natur, sondern auch unser Gemüt und sorgen für etwas Abkühlung nach den heißen Sommertagen. Aber bevor wir uns aber eine Auszeit gönnen, sollten wir den spannenden Sommer im Hotel Aurora Revue passieren lassen und Ihnen DANKE sagen für all die schönen Erlebnisse.

Es grünt so grün… unterwegs am Grünen Ring

Raus aus den Federn, rein in das Naturparadies – das war das Motto des Tages, denn es stand die Etappenwanderung am Grünen Ring (Etappe 2: von Zug nach Lech) am Programm. Mit einer Gruppe von 10 Gästen, ist unser Bergguide Caroline gleich in der Früh gestartet. Der Sommertag war perfekt – strahlend blauer Himmel, saftig grüne Wiesen und der frische Duft des Morgentaus. Mithilfe einer literarischen Wanderkarte haben sie sich auf den Weg gemacht, um die Märchen der Lecher Bergwelt zu entdecken. Besonders spannend war es, als Caroline mit der Truppe durch den Sagen-Wald hinauf zur Balmalp und weiter auf den Kriegerhorn-Gipfel ging. Hier konnten die Gäste die zauberhafte Stimmung und die mystischen Märchen und Sagen, die extra für den Wanderweg geschrieben wurden, hautnah erleben.

Darf unsere Caroline auch Sie mit auf diese einzigartige Wanderung zu den wunderschönen Naturschauplätzen nehmen?

Fisch verliebt!

Jeden Sommer ist es aufs Neue an der Zeit, sich f(r)isch zu verlieben – und zwar in puren Naturgenuss. Unsere Hotel Aurora Gäste Isabelle und Markus frischen jeden Sommer Ihre Liebe zum Wasser auf. Beim Fischen und Fliegenfischen am und im Lech können Sie voll und ganz entspannen und das Beste ist: Am Abend gibt’s dann den selbstgefangen frischen Frisch – nach bester Zubereitung unseres Küchenchefs.

Es ist für uns jedes Jahr aufs Neue eine abwechslungsreiche und vor allem erholsame Zeit im Hotel Aurora und es gehört schon zu unserer Urlaubstradition, dass wir am Spullersee, Formarinsee oder Lechbach fischen und dann unseren Fang köstlich zubereitet genießen können. Dass man dabei auch noch das Lecher Bergpanorama um sich hat, macht es stets zu einem einzigartigen Urlaubsfeeling.“ (Isabella H.)

Also worauf warten Sie? Erleben auch Sie gemeinsam mit uns einen Sommer voller spannender Erlebnisse und Wohlfühlmomenten der besonderen Art. Und der nächste Sommer kommt bestimmt 😉Wir freuen uns auf Sie im Hotel Aurora in Lech!

Kunst und Kultur im Wanderparadies am Arlberg erleben

Die Herbsttage am Arlberg haben mehr als nur ein buntes Naturschauspiel zu bieten. Die kühleren Tage eignen sich vor allem auch zum Wandern und Biken, um so die frische und reine Bergluft inhalieren zu können. Wer rund um unser Hotel Aurora unterwegs ist, kann sich aber auf noch mehr Highlights freuen, denn auch in Hinblick auf Kunst und Kultur wird einiges geboten. Neben dem Lech Classic Festival oder dem Lech Philosophicum kann nun auch ein Wanderausflug mit einem Kunsterlebnis kombiniert werden.

Türen, durch die man in eine besondere Kunstwelt eintritt

Das Kunstprojekt „Türe“ – by Daniel Kocher

Auf unserem Weg durch das Wanderparadies Lech Zürs – um genau zu sein, auf dem Etappenwanderweg „Der Grüne Ring“ – findet man auf über 2.000 Metern Seehöhe eine ganzbesondere Kunstinstallation. Diese trägt den Namen „Türe“. Es handelt sich bei diesen künstlerischen Wanderwegbegleitern um Türen.

9 Türen, entworfen von 9 verschiedenen Künstlern aus 5 Nationen, sind seit dem Sommer 2017 für die kommenden 3 Jahre entlang des Etappenwanderweges aufgestellt und laden zum kulturellen Kunstgenuss ein. Es ist spannend zu sehen, wie unterschiedlich und doch ähnlich die Werke der Künstler aus Österreich, Schweiz, Armenien, Deutschland und Italien (Südtirol) sind und wie erstaunlich sich diese Installationen in das Naturbild einfügen. Der künstlerische Leiter des Projekts, der Tiroler Bildhauer Daniel Nikolaus Kocher, sehe in den Türen einen „abgrenzenden Charakter“ und somit können auf künstlerischer Ebene polarisierende Weltthemen aufgegriffen werden.

Daniel Kocher

Kocher: „Es geschieht etwas, wenn man eine Tür passiert. Sie kann Behaglichkeit und Schutz genauso suggerieren wie willkommene Offenheit, aber auch eine unüberwindbare Hürde darstellen.“

Als Wanderer wird man dazu gebracht, seinen Emotionen freien Lauf zu lassen und diese zu interpretieren. Neben dem traumhaften Bergpanorama kann man also auch moderne Kunstwerke mit dem gewissen Etwas bewundern. Das ist auf jeden Fall eine Reise wert. Unser Tipp: Nach der Wanderung gibt es bei uns im Hotel Aurora den perfekten Ausklang für Sinne & Seele – ob im Wellnessbereich, in der gemütlichen Bibliothek oder bei kulinarischen Genussmomenten.

Wer sucht, der findet – die persönliche Lieblingstüre

Künstler Hrachya Vardanyan

1 der 9 Türen – by Daniel Kocher

Auch das Hotel Aurora bzw. ich, Diana Muxel, habe mich diesem Projekt angenommen und bin „Patin“ einer solchen Türe. Die – in meinen Augen schönste – Türe ist jene mit dem Namen „homecoming“ und wurde vom armenischen Künstler Hrachya Vardanyan gestaltet. Sie hat mich am meisten angesprochen und am besten ist, dass auch ein künstlerischer Input aus meiner Familie auf der Türe zu finden ist. Die Häkelspitze, die er eingearbeitet hat, hat meine Mutter angefertigt, die Keramikteile sind von meiner Schwägerin Klaudia und der Türklopfer ist ein naturbelassener Stein aus dem Lech. Der Lech fließt ja bekanntlich in das Schwarze Meer und verbindet so die Alpen mit Armenien – der Heimat des Künstlers. So hat diese Türe sowohl für Hrachya als auch für mich etwas mit „homecoming“ – mit dem Heimkommen zu tun und ich kann damit ebenso etwas Familiäres verbinden.
Aber das ist ja nur 1 von 9 Türen. Ich bin mir sicher, da ist für jeden Kunstgeschmack etwas dabei. Also worauf warten Sie noch, wandern Sie los und entdecken Sie Ihre persönliche Lieblingstüre. Sie werden überrascht sein, wie spannend diese Kunstinstallation inmitten der Arlberger Bergwelt ist.

Es zeigt sich mal wieder, wie abwechslungsreich das Urlaubsparadies Lech am Arlberg ist. Gönnen Sie sich ein paar aktive und erholsame Tage in den Bergen. So können Sie bewusst und vital neue Kraft für den Alltag sammeln und sich bei uns im Hotel Aurora rundum verwöhnen lassen. Denn hier finden Sie den perfekten Mix aus Bewegung, Entspannung und einzigartigem Genuss. Hier geht’s zu unseren top Angeboten und Pauschalen für Ihren Wohlfühlurlaub.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Familie Muxel

Luxus der Stille: Im Hotel Aurora Lech abschalten und durchatmen

Auch wenn die Hitze des Sommers noch nicht abgeklungen ist. In ein paar Wochen zieht der Herbst ein – und mit ihm die Zeit der Ruhe und der Entspannung.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Dann bricht auch wieder die Wander-Hochsaison an. Besonders herrlich verlebt man diese besondere Jahreszeit im zauberhaften Aurora Lech in Lech am Arlberg. Denn hier lernt man einen ganz besonderen Luxus kennen – den Luxus der Stille…

Am 20. September ist es wieder so weit: Mit dem Philosophicum wird das idyllische Örtchen Lech am Arlberg zum Zentrum des internationalen philosophischen Austauschs. Das diesjährige Thema lautet „Mut zur Faulheit. Die Arbeit und ihr Schicksal“ – und es könnte zumindest von der Jahreszeit her nicht trefflicher gewählt sein. Denn gerade im Herbst, so scheint es, verlangsamt sich die Zeit. Der Trubel des Sommers ist passé. Stattdessen brechen Tage der Gemütlichkeit an. Der inneren Reinigung und ja, der – im positiven Sinne – Faulheit und der Stille.

Die wohltuende Wirkung der Langsamkeit, des „sich Zeit lassen“, spürt man in Lech am Arlberg vor allem, wenn man sich auf einen der zahlreichen Wanderwege begibt. Das findet auch unser Aurora-Wander-Guide Carolin: „In den Bergen ist man weit weg vom Alltag – den Sorgen, Aufgaben und Probleme“, erklärt die „Wald- und Wiesenfee“. Carolin kennt die Berge und Seen, jeden Baum, jede Blume und jede Kräuterart rund um unser 1500-Seelen Dorf Lech am Arlberg in- und auswendig und führt die Gäste unseres Hauses entlang ihrer liebsten Routen. Ob für entspannte Genusswanderer oder für anspruchsvolle Aktivsportler: Wer mit Carolin wandert, wandert auch im Gleichschritt mit der Natur, macht immer mal wieder Pausen, hält inne und genießt die Landschaft und das Panorama. „Mir kommen dann immer die tollsten Ideen und ich kann endlich einmal länger über die Dinge nachdenken, die mich wirklich bewegen“, findet die sympathische Wander-Führerin.

Entspannt und gelassen geht es für unsere Gäste auch nach ihrer Wandertour weiter. In unserem hübschen und liebevoll eingerichteten Haus sorgen wir gerne für eine heimelige Stimmung. Dabei ist es eigentlich egal, ob sich unsere Gäste im herrlichen Spa-Bereich oder auf einem der gemütlichen Sessel eingekuschelt in einem guten Buch schmökern. Überall bei uns im Aurora setzt das gleiche Gefühl ein. Das Gefühl, für angekommen zu sein.

unser Josef ist da!!!

David und ich sind überglücklich!

Am 27.7.2017 um 19:34 Uhr ist unser Josef Balthasar mit 3340 g geboren.

Dem kleinen Mann geht es sehr gut!!

Bis bald in Lech – wir freuen uns 🙂

Maria und die ganze Familie

Hochzeit Maria und David

Am letzten Wochenende der Saison, am 22. April 2017, als es doch noch fest geschneit hat, haben wir in der neuen Lecher Kirche geheiratet.

Wir hatten eine wunderschöne Hochzeit. Zu unserer großen Überraschung wurden wir mit einem Pinzgauer zum Fux gefahren. Dort haben wir ein rauschendes Fest, mit mit unseren Liebsten, bis spät in die Nacht gefeiert.

Wir sind überglücklich und jetzt freuen wir uns schon sehr auf unseren ersten Sohn, der in wenigen Tagen kommt…

Aurora Lech lädt ein zum Sommer der Kultur

Wer glaubt, in der zauberhaften Region rund um Lech am Arlberg kann man im Sommer und im Spätsommer nur wandern, mountainbiken und relaxen, der irrt. Alljährlich pilgern auch Kulturliebhaber aus ganz Europa in das beschauliche Örtchen im österreichischen Bundesland Vorarlberg. Denn ab Ende Juli folgt ein Kultur-Schauspiel dem Nächsten. Wir vom Hotel Aurora Lech verraten die wichtigsten Events für Musik, Kunst und Kultur-Liebhaber in Lech am Arlberg.

  1. Juli bis 5. August 2017 – 6. Lech Classic Festival

Bereits zum sechsten Mal findet in der ersten August-Woche das Lech Classic Festival statt. Es ist mittlerweile zu einer festen Intuition und einem Must-Go für Fans der klassischen Musik avanciert. Und das aus gutem Grund: Denn das Lech Classic Festival bricht das gängige Konzertschema – Ouvertüre, Solistenkonzert, Symphonie – auf. Stattdessen besteht es aus so genannten „Galakonzerten“. Die Gäste dürfen sich auch dieses Jahr auf eine Abfolge musikalischer Highlights freuen. Dieser dichte Aufführungsrahmen schafft eine besondere Interdependenz zwischen Künstlern und Publikum.

Jeder Abend steht dabei unter einem anderen Credo: Am Eröffnungsabend stellt sich das hervorragende Ensemble vor, bestehend aus Vokal- und Instrumentalsolisten die vom Orchester begleitet werden. Zwei venezianische Abende folgen, bei denen Stücke von Künstlern wie Paganini, Vivaldi und Tartini vorgetragen werden. Beim „Klassik Pur“-Abend am 3. August liegt das Augenmerk auf Komponisten wie Haydn, Beethoven und Mozart. Am darauffolgenden Freitag werden unter dem Titel „Berühmte Opernchöre“ die eindringlichsten Opernchöre der Musikliteratur auf die Bühne gebracht. Das Finale am 5. August ist Haydns „Die Schöpfung“, vorgetragen vom Lecher Festival Chor und Lecher Festival Orcheste. Dabei bietet stets die Neue Kirche Lech einen wunderbaren optischen und akustischen Rahmen.

Weitere Informationen unter http://www.lech-classic-music-festival.com

  1. bis 12. August 2017 – Jazzbühne Lech

Jazz in all seinen Facetten und in seiner ganzen Pracht erleben die Gäste auch dieses Jahr wieder, wenn die Jazzbühne Lech zwischen dem 9. und dem 12. August zum dritten Mal in der Alten Postgarage in Lech aufgebaut wird. Das Besondere: Dieses Kulturevent ist klein aber fein, denn mit gerade einmal 200 Besuchern pro Konzert haben die Abende einen besonders familiären Charakter. Von internationaler Größe aber sind wiederum die gastierenden Jazz-Musiker, die die diesjährige Jazzbühne Lech beehren: So werden unter anderem Frederico Albanese aus Italien und der niederländische Pianist Wolfert Brederode mit seinem Trio erwartet.

Weitere Informationen unter http://jazzbuehne-lech.at

  1. bis 10. September 2017 – LegeArtis Lech Festival

Anfang September strömt dann die aufstrebende Künstlerszene in die Bergwelt Vorarlbergs. „Qualität und Internationalität“, dies sind die beiden Grundpfeiler, auf denen das LegeArtis fußt. „Lege artis“ bedeutet: nach den Regeln der Kunst. Der Name des Musikfestivals ist Programm. An drei Tagen wird jungen Künstlern mit hohem Potential eine Konzertplattform geboten, indem besondere Konzerte an verschiedenen Veranstaltungsorten erklingen. Der Fokus liegt auf klassischen Komponisten. Doch neben Klassik werden auch unkonventionelle Musik-Kreationen und außergewöhnliche Arrangements ins Programm miteinbezogen. Ein Kunst- und Performanceprogramm sowie diverse Workshops ergänzen das LegeArtis Festival.

Weitere Informationen unter http://www.legeartislech.com

  1. bis 24. September 2017 – Philosophicum Lech

Bereits zum 21. Mal wird Lech am Arlberg zum Zentrum des philosophischen Austauschs: Das Philosophicum Lech ist eine Institution und meist weit im Voraus ausgebucht. An fünf Tagen drehen sich die Vorträge und Diskussionen um aktuellen Themen, die Menschen und Gesellschaft bewegen. Dabei kommen führende Köpfe aus Wirtschaft, Kultur, Religion und Kunst zu Wort, die allesamt unterschiedliche Perspektiven und Impulse zu den wichtigen Fragen unserer Zeit geben. Das diesjährige Philosophicum steht im Übrigen unter dem Credo „Mut zur Faulheit. Die Arbeit und ihr Schicksal“.

  1. Juli bis 8. Juli 2018 Medicinicum Lech

Zugegeben: Weder mit Jazz noch mit klassischer Musik hat das Medicinicum Lech etwas zu tun, wohl aber mit Kunst. Nämlich der Kunst des Heilens, der Kunst des gesunden, ganzheitlichen Lebens. Und somit passt dieses Event durchaus zu den Highlights des Kultur-Sommers in Lech am Arlberg.

Wer das Medicinicum Lech im Juli 2017 verpasst hat, kann sich schon einmal auf das kommende Jahr freuen: Denn dann steht alles im Zeichen der großen medizinischen Schulen: der Indischen, der Chinesischen und der Westlichen (Ayurveda, Traditionelle Chinesische Medizin, westliche Schulmedizin). Dabei werden die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse mit praktischen Tipps in Vorträgen und Podiumsdiskussionen verknüpft, so dass das Medicinicum Lech mehr als ein Fachkongress ist. Viel eher ist es ein interdisziplinäres Event für alle Gesundheitsinteressierten, denn hier finden sich unter den Vortragenden Ärzte, Professoren, Bestsellerautoren und hochrangige Philosophen, exzellente Haubenköche sowie Yogaspezialisten.

 

Mehr Informationen unter http://www.lech-zuers.at/medicinicum-lech/

 

 

 

Übrigens: Alle Events und Veranstaltungen sind besonders gut vom Hotel Aurora Lech zu erreichen, denn das feine Vier-Sterne-Hotel ist besonders zentral im Ort Lech am Arlberg gelegen.