Kategorie-Archiv: Allgemein

Hochzeit Maria und David

Am letzten Wochenende der Saison, am 22. April 2017, als es doch noch fest geschneit hat, haben wir in der neuen Lecher Kirche geheiratet.

Wir hatten eine wunderschöne Hochzeit. Zu unserer großen Überraschung wurden wir mit einem Pinzgauer zum Fux gefahren. Dort haben wir ein rauschendes Fest, mit mit unseren Liebsten, bis spät in die Nacht gefeiert.

Wir sind überglücklich und jetzt freuen wir uns schon sehr auf unseren ersten Sohn, der in wenigen Tagen kommt…

Aurora Lech lädt ein zum Sommer der Kultur

Wer glaubt, in der zauberhaften Region rund um Lech am Arlberg kann man im Sommer und im Spätsommer nur wandern, mountainbiken und relaxen, der irrt. Alljährlich pilgern auch Kulturliebhaber aus ganz Europa in das beschauliche Örtchen im österreichischen Bundesland Vorarlberg. Denn ab Ende Juli folgt ein Kultur-Schauspiel dem Nächsten. Wir vom Hotel Aurora Lech verraten die wichtigsten Events für Musik, Kunst und Kultur-Liebhaber in Lech am Arlberg.

  1. Juli bis 5. August 2017 – 6. Lech Classic Festival

Bereits zum sechsten Mal findet in der ersten August-Woche das Lech Classic Festival statt. Es ist mittlerweile zu einer festen Intuition und einem Must-Go für Fans der klassischen Musik avanciert. Und das aus gutem Grund: Denn das Lech Classic Festival bricht das gängige Konzertschema – Ouvertüre, Solistenkonzert, Symphonie – auf. Stattdessen besteht es aus so genannten „Galakonzerten“. Die Gäste dürfen sich auch dieses Jahr auf eine Abfolge musikalischer Highlights freuen. Dieser dichte Aufführungsrahmen schafft eine besondere Interdependenz zwischen Künstlern und Publikum.

Jeder Abend steht dabei unter einem anderen Credo: Am Eröffnungsabend stellt sich das hervorragende Ensemble vor, bestehend aus Vokal- und Instrumentalsolisten die vom Orchester begleitet werden. Zwei venezianische Abende folgen, bei denen Stücke von Künstlern wie Paganini, Vivaldi und Tartini vorgetragen werden. Beim „Klassik Pur“-Abend am 3. August liegt das Augenmerk auf Komponisten wie Haydn, Beethoven und Mozart. Am darauffolgenden Freitag werden unter dem Titel „Berühmte Opernchöre“ die eindringlichsten Opernchöre der Musikliteratur auf die Bühne gebracht. Das Finale am 5. August ist Haydns „Die Schöpfung“, vorgetragen vom Lecher Festival Chor und Lecher Festival Orcheste. Dabei bietet stets die Neue Kirche Lech einen wunderbaren optischen und akustischen Rahmen.

Weitere Informationen unter http://www.lech-classic-music-festival.com

  1. bis 12. August 2017 – Jazzbühne Lech

Jazz in all seinen Facetten und in seiner ganzen Pracht erleben die Gäste auch dieses Jahr wieder, wenn die Jazzbühne Lech zwischen dem 9. und dem 12. August zum dritten Mal in der Alten Postgarage in Lech aufgebaut wird. Das Besondere: Dieses Kulturevent ist klein aber fein, denn mit gerade einmal 200 Besuchern pro Konzert haben die Abende einen besonders familiären Charakter. Von internationaler Größe aber sind wiederum die gastierenden Jazz-Musiker, die die diesjährige Jazzbühne Lech beehren: So werden unter anderem Frederico Albanese aus Italien und der niederländische Pianist Wolfert Brederode mit seinem Trio erwartet.

Weitere Informationen unter http://jazzbuehne-lech.at

  1. bis 10. September 2017 – LegeArtis Lech Festival

Anfang September strömt dann die aufstrebende Künstlerszene in die Bergwelt Vorarlbergs. „Qualität und Internationalität“, dies sind die beiden Grundpfeiler, auf denen das LegeArtis fußt. „Lege artis“ bedeutet: nach den Regeln der Kunst. Der Name des Musikfestivals ist Programm. An drei Tagen wird jungen Künstlern mit hohem Potential eine Konzertplattform geboten, indem besondere Konzerte an verschiedenen Veranstaltungsorten erklingen. Der Fokus liegt auf klassischen Komponisten. Doch neben Klassik werden auch unkonventionelle Musik-Kreationen und außergewöhnliche Arrangements ins Programm miteinbezogen. Ein Kunst- und Performanceprogramm sowie diverse Workshops ergänzen das LegeArtis Festival.

Weitere Informationen unter http://www.legeartislech.com

  1. bis 24. September 2017 – Philosophicum Lech

Bereits zum 21. Mal wird Lech am Arlberg zum Zentrum des philosophischen Austauschs: Das Philosophicum Lech ist eine Institution und meist weit im Voraus ausgebucht. An fünf Tagen drehen sich die Vorträge und Diskussionen um aktuellen Themen, die Menschen und Gesellschaft bewegen. Dabei kommen führende Köpfe aus Wirtschaft, Kultur, Religion und Kunst zu Wort, die allesamt unterschiedliche Perspektiven und Impulse zu den wichtigen Fragen unserer Zeit geben. Das diesjährige Philosophicum steht im Übrigen unter dem Credo „Mut zur Faulheit. Die Arbeit und ihr Schicksal“.

  1. Juli bis 8. Juli 2018 Medicinicum Lech

Zugegeben: Weder mit Jazz noch mit klassischer Musik hat das Medicinicum Lech etwas zu tun, wohl aber mit Kunst. Nämlich der Kunst des Heilens, der Kunst des gesunden, ganzheitlichen Lebens. Und somit passt dieses Event durchaus zu den Highlights des Kultur-Sommers in Lech am Arlberg.

Wer das Medicinicum Lech im Juli 2017 verpasst hat, kann sich schon einmal auf das kommende Jahr freuen: Denn dann steht alles im Zeichen der großen medizinischen Schulen: der Indischen, der Chinesischen und der Westlichen (Ayurveda, Traditionelle Chinesische Medizin, westliche Schulmedizin). Dabei werden die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse mit praktischen Tipps in Vorträgen und Podiumsdiskussionen verknüpft, so dass das Medicinicum Lech mehr als ein Fachkongress ist. Viel eher ist es ein interdisziplinäres Event für alle Gesundheitsinteressierten, denn hier finden sich unter den Vortragenden Ärzte, Professoren, Bestsellerautoren und hochrangige Philosophen, exzellente Haubenköche sowie Yogaspezialisten.

 

Mehr Informationen unter http://www.lech-zuers.at/medicinicum-lech/

 

 

 

Übrigens: Alle Events und Veranstaltungen sind besonders gut vom Hotel Aurora Lech zu erreichen, denn das feine Vier-Sterne-Hotel ist besonders zentral im Ort Lech am Arlberg gelegen.

Hotel Aurora Lech: Wander-Guide Carolin verrät ihre Lieblingsroute

Keine Frage: Lech Zürs am Arlberg ist ein Garten Eden für Wanderfreudige. Gerade im Sommer zeigt sich die Region von ihrer schönsten Seite und eigentlich kann man in dem 350 Kilometer großes Netz an Wanderwegen keine falsche Route einschlagen. Doch einige Strecken in Lech sind besonders herrlich, weiß Carolin Feigenspan vom feinen Hotel Aurora Lech. Die fröhliche Wanderführerin verrät ihre geheime Lieblingsroute…

Sie ist seit vielen Jahren die „Wald und Wiesenfee“ des Vier-Sterne-Hotels Aurora Lech – und aus gutem Grund: Carolin Feigenspan kennt die Berge und Seen, ja, jeden Baum, jede Blume und jede Kräuterart rund um das hübsche 1500-Seelen Dorf Lech am Arlberg in- und auswendig. Im Sommer und im Herbst, wenn die majestätische Natur ruft, nimmt die stets gut gelaunte und immer motivierte Wanderführerin die Gäste des schönen Hotels mit auf ihre abwechslungsreichen und unterhaltsamen Touren. Dieser Service ist für die Gäste des Aurora Lech selbstverständlich kostenlos. Wer lieber eine individuelle Route auf eigene Faust entdecken möchte, dem steht Carolin mit Rat und Tat bei der Tourenplanung beiseite.

Ob für entspannte Genusswanderer oder für anspruchsvolle Aktivsportler: Die vielen Wanderwege rund um Lech am Arlberg haben allesamt ihren ganz eigenen Reiz. Eine von Carolins Lieblingswanderungen – und auch die der Gäste im Hotel Aurora Lech –  ist jedoch jene, die zur Stuttgarter Hütte führt. Es ist eine Strecke von einer ganz besonderen, erhabenen Schönheit.

Mit Carolin die Schönheit der Natur entdecken

Zunächst geht’s mit der Gondel hinauf auf den Rüfikopf, der sich 2350 Meter über dem Meeresspiegel befindet. Bereits jetzt werden die Wanderer belohnt, ohne sich wirklich verausgabt zu haben: Denn von hier aus hat man einen herrlichen 360-Grad-Panoramablick. Genau gegenüber thront das Omeshorn, tief im Tal liegt der Urlaubsort Lech und in der Ferne steht der Mohnenfluhgipfel bereits in der Sonne. Bei guter Fernsicht blickt man sogar bis zur Zugspitze und dem Bodensee.

Daraufhin geht die eigentliche Tour los, vorbei am Geoweg durchs Ochsengümpele: Das sanfte Tal liegt geschützt hinter der mächtigen Rüfispitze und ist ein Refugium der Ruhe. Hier kann man im flauschigen Wollgras verweilen und die Füße im Bächlein abkühlen. Wald-und Wiesenfee Carolin unterhält dabei mit interessanten Geschichten aus der Region und über die Natur. Welche Blume ist das? Welche Kräuter findet man wo? Wohl kaum eine Frage bleibt da unbeantwortet.

Weiter geht’s über die Rauhekopfscharte: Sie ist mit 2419m gleichzeitig auch der höchste Punkt dieser Wanderung. Von hier hat man einen wunderbaren Blick über das Pazüaltal und das Krabbachtal. Nicht selten werden bei einer kleinen Trinkpause Gämse, Murmeltiere und die majestätischen Steinböcke der Lecher Berge und Wiesen entdeckt.

Die besten Speckknödel in ganz Tirol genießen

Nun ist es nicht mehr weit bis zur Stuttgarter Hütte: Etwa eine Stunde Wanderweg müssen die Gäste noch auf sich nehmen, dann kommt die wohlverdiente Belohnen: Hüttenwirtin Heidi ist berühmt für ihre Speckknödel; es sind die wahrscheinlich besten in ganz Tirol. Ein kühles Radler und der Ausblick ins Krabachtal auf der Tiroler Seite und Richtung Pazüaltal auf Vorarlberger Seite – das Leben kann so herrlich sein.

Durch das Pazüaltal geht es auch wieder hinab in Richtung Lech: Auch hier wirken die Wiesen wie ausgebreitete, weiche bunte Teppiche. Nach dem Abstieg die Füße in das kühle Wasser des Pazüelbaches einzutauchen, ist fast ein Muss und hat wahrlich energiespendende Heilkräfte.

Übrigens: Wer lieber zu Rad unterwegs ist, wird in Lech am Arlberg auch fündig. Denn in dem Ort gibt es einen tollen Radguide, quasi das Pendant zu Carolin, nur ohne Wanderschuhe, dafür mit Reifen, der individuelle Touren anbietet – je nach Kondition und Können. Eine tolle Tour geht beispielsweise zu dem Spullersee mit einer schönen Einkehrmöglichkeit auf der Ravensburgerhütte. Auch E-Bike-Touren werden angeboten. Nur eines gibt es nicht in Lech am Arlberg. Langeweile.

Sommer in Lech am Arlberg: Berge für die Seele

Das Schöne an Lech: So gerne der Jetset hier auch herkommen mag (darunter das niederländische Königshaus, der Scheich von Katar und viele Großindustrielle), so hoch die Dichte an Luxushotels auch ist: Protz und Prunk sucht man vergebens. In Lech mag man es sportlich und ländlich – und vor allem authentisch. Die Hotels sind zwar geschmackvoll und elegant, aber nie überladen. So auch bei uns, im Hotel Aurora. Bodenständiger Luxus – das ist unser Credo und das schon seit vielen Jahren. Das helle, von Sonnenlicht geflutete Interieur ist gemütlich alpin und verbreitet dennoch eine zeitgemäße Leichtigkeit, in warmen Farben gehalten und mit gekonnt gesetzten Akzenten aufgelockert. Der Spa-Bereich ist modern, klein aber sehr fein. Die Lage, nur wenige Schritte von den Seilbahnen und Pisten von Lech, ist vor allem im Winter unschlagbar. Und im Sommer lockt der große, sattgrüne Garten mit den Sonnenliegen. Das herausragendste Alleinstellungsmerkmal unseres Hauses ist wohl aber unsere herzliche Gastfreundschaft, die das Vier-Sterne-Haus zu dem gemütlichen Ort macht, welches es ist – und zwar im Winter wie im Sommer.

Folgen Sie dem Ruf des Bergsommers

Gerade der Bergsommer in Lech am Arlberg, und das vergessen die ambitionierten Wintersportler von Zeit und Zeit, ist mindestens so herrlich wie die Pulverschnee-Monate. Die Luft ist hier oben, auf 1.400 Meter Höhe, besonders mild und wohltuend. Inmitten des perfekten Idylls, zwischen sattgrünen Wiesen, einem klarblauen Himmel mit weißen Schäfchenwolken, der dichten, duften Wälder und der alpinen Blütenpracht, können Aktivurlauber wandern oder Nordic Walken, Mountainbiken, Golfen oder Schwimmen – und den Alltagsballast einmal gänzlich abwerfen. Wer wiederum einen Adrenalin-Kick sucht, der wird beim Klettern oder Paragliding fündig. Dank der Lech Card, die Sie bereits ab 2 Übernachtungen für 3 Tage ab € 24,- pro Person erhalten, sind Attraktionen wie Bergbahnen, Wanderbusse und Kinderbetreuung im Sommer in Lech inkludiert oder vergünstigt und garantieren noch mehr Urlaubsfreude.

Ein reiches Kunst- und Kulturangebot

Lech ist im Sommer schon längst nicht mehr nur für Aktivsportler und Naturliebhaber da. Gäste, die Freude an Musik, Motor und Kultur haben, werden ebenfalls fündig:

  • Da gibt es einerseits die Arlberg Classic Car Rallye (29.06-02.07.2017) – in der alpinen Traumkulisse reihen sich über 100 wunderschöne und sagenhaft gut erhaltene Boliden aneinander. Bei strahlendem Sonnenschein touren die glänzenden Oldtimer über die kurvenreichen Straßen. Ein einmaliger Anblick.
  • Das Lech Classic Festival (31.07-05.08.2017) gehört ebenfalls seit Jahren fest zum Kulturprogramm des Ortes. Werke der Romantik, ein großartiges Projektorchester, Interpreten und Solisten der Wiener Staatsoper treten hier vor imposanter Naturkulisse auf und geben ihr Können zum Besten.
  • Philosophen und Intellektuelle strömen hingegen seit 1997 zum Philosophicum (20.-24.09.2017) nach Lech, um Themenfelder wie Geld, Religion, die Jagd nach dem Glück oder die Frage nach der Unendlichkeit zu durchdenken.

Eine gute Übersicht über das gesamte Angebot an Kultur-Events in Lech am Arlberg haben wir Ihnen auf der Eventseite des Hotel Aurora Lech erstellt.

Wir laden Sie ein: Stöbern Sie ein wenig, finden Sie ihr Lieblingsevent und folgen Sie dem Ruf der Berge.

Der Sommer macht sich auf den Weg

Danke für all die gemeinsamen Momente, die Zeichen der Freundschaft und die wunderbaren Erinnerungen!

Eine tolle Wintersaison mit einzigartigen Pistenmomenten und Urlaubserinnerungen ist zu Ende gegangen. Unser Dank gilt all unseren lieben Gästen, Partnern und Mitarbeitern.

Nun macht sich überall schon der Sommer bereit. Die Die Vorfreude auf Wandern, Biken, Bergsteigen, Golfen und den puren Sommerfreuden des Arlbergs wächst von Tag zu Tag. Bergabenteuer und laue Abende warten auf uns. Auch schon bereit für den Sommer? 

Blühende Almen in Lech

Blühende Almen in Lech

Weihnachten und Silvester im Aurora

Wir wünschen allen einen guten Start ins Neue Jahr! Wir hoffen Sie alle haben Ihre wohlverdienten Ferien und die Feiertage genossen!

Unser Küchenchef Steve hat sich für das diesjährige Weihnachts- und Silvestermenü wieder fantastische Gerichte einfallen lassen! Steve und Illi haben die letzten Wochen fast non stop das Menü vorbereitet. Die harte Arbeit hat sich ausgezahlt!! Die Menüs sind sehr gelungen! Sie sahen nicht nur super aus, sondern schmeckten auch sehr …mmmmhhhhh!!!!! Aber bei uns ist das Essen jeden Tag fein!!

Hier noch ein paar Bilder von den Meisterwerken!

Ein großes DANKESCHÖN an unser tolles Team! Ihr seid alle spitze und wir wissen eure viele Arbeit sehr zu schätzen!

 

endlich wieder skifahren!!!! :)

Bei so viel Neuschnee am Arlberg hielt uns nichts mehr zurück!

Natürlich mussten wir testen, ob wir das Skifahren über den Sommer verlernt haben.

Bei traumhaften Sonnenschein und herrlichen Bedingungen, zogen wir ein paar Schwünge im Schnee. Es hat uns großen Spaß gemacht und wir können es kaum erwarten, bis die Wintersaison am 2.12.2016 beginnt!

Bis bald im Hotel Aurora und Haus Braunarl

der erste Schnee in Lech

Nicht nur Roka ist ganz begeistert von so viel weisser Pracht. Es hat die letzten Tage in Lech-Zürs rund 50cm geschneit und es ist sogar noch mehr Schneefall für die kommenden Tage angesagt.

Einem pünktlichen Saisonbeginn am Arlberg steht nichts mehr im Wege. Das Hotel Aurora und das Haus Braunarl starten am 2.12.2016 in den Winter 2019/2017.

Wir freuen uns auf die ersten Schwünge im Schnee, genießen die schönen Spaziergänge und könnens kaum erwarten bis die Langlaufloipen geöffnet sind.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im Winter!!!

eure Muxels

perfekte Tage im Herbst

 

Weineinkauf im Weinviertel und in der Wachau

Das angenehme konnten wir mit dem nützlichen verbinden 🙂

Bei unseren Freunden im Weinviertel und in der Wachau durften wir wunderschöne Herbsttage verbringen und feinen Wein probieren. Wir haben wieder ganz viele tolle Weine für unsere Gäste ausgesucht und freuen uns schon jetzt auf den Winter 2016/2017 in Lech!